Zum Inhalt springen

Hochdruckspülung und Sanierung von Abwasserkanälen, Hauptbahnhof Rosenheim

Foto: THORN Mitarbeiter in weißer Schutzkleidung, mit Helm, gelben Handschuhen und Spezialausrüstung vor zwei orangen Sanierungsfahrzeugen.
Daten und Fakten
Firma Thorn Abwassertechnik GmbH
Auftraggeber DB München
Stadt/Land München - Deutschland
Projektart Liner, Inspektion
Leistungszeitraum 03.2015 - 12.2018
Architekt Hr. Gokorsch (DB)

Mit Hochdruck zu einer erfolgreichen Sanierung.

Im Zuge des Projekts bestand die erste Aufgabe für THORN Abwassertechnik in der Erfassung des Kanalzustands. Die nächsten Schritte waren die Stilllegung und Verdämmung nicht genutzter Abwasserkanäle sowie die Abmauerung der Anschlüsse in den entsprechenden Schachtbauwerken.

Die Sanierung oder Teilerneuerung der in Betrieb befindlichen Kanäle erfolgte in unterschiedlichen Verfahren. Verwendete Technologien waren hier die Kanalsanierung bis DN 1500 mit Wickelrohrtechnik und Ringraumverdämmung sowie das Schlauchlining bis DN 300 mit Inversionstechnik und Warmwasseraushärtung.

Ebenso waren der Einbau einer Hebeanlage, die Errichtung der dazu gehörenden Entwässerungskanäle am Bahnhofsvorplatz sowie die Sanierung von Schachtbauwerken wesentliche Teile des Auftrags.