Zum Inhalt springen

Kanalsanierung der ALDI-Filialen in den Gesellschaftsgebieten Eichenau und Kleinaitingen

Foto: Parkplatz mit großem ALDI Schild, durch Pylonen und Absperrlatten abgegrenzter Bereich, dahinter Inlinerfahrzeug in der Optik eines weißen Kastenwagens mit offenen Heckklappen.
Daten und Fakten
Firma Thorn Abwassertechnik GmbH
AuftraggeberALDI Süd GmbH & Co. KG
Stadt/LandMünchen - Deutschland
Projektart Sanierung
Leistungszeitraum05.2013 - 01.2016
Architekt/PlanerHT – Plan GmbH (Hr. Hölzl)

Einfach einkaufen. Trotz Kanalsanierung.

Im Auftrag der ALDI Süd GmbH & Co. KG war THORN Abwassertechnik für die Kanalsanierung der ALDI-Filialen in den Gesellschaftsgebieten Eichenau und Kleinaitingen verantwortlich. Die Arbeiten umfassten die Reinigung, Inspektion und Dichtheitsprüfung sämtlicher Schmutzwassergrundleitungen und Schächte im Innen- und Außenbereich. Bei schadhaften bzw. undichten Grundleitungen wurden entsprechende Sanierungsmaßnahmen in die Wege geleitet.

Verwendete Technologien waren unter anderem das Schlauchlining außenliegender Grundleitungen, der Einsatz von Kanalfräsrobotern für die Anbindung im städtischen Kanal und die Öffnung und/oder Verpressung von Abzweigen. Weiters nutzte THORN auch das patentierte RATHOSAN® Vollfüllverfahrenfür das verzweigte Grundleitungssystem unterhalb der Bodenplatten. Die Sanierung der Schächte sowie der Austausch von Kanalabschnitten erfolgten in offener Bauweise.

Bemerkenswert an diesem Projekt war, dass die Sanierungsmaßnahmen bei vollem Betrieb der Filialen erfolgten. Durch den umsichtigen Einsatz unserer Spezialistinnen und Spezialisten konnte der reguläre Kundenverkehr ohne Beeinträchtigungen aufrechterhalten werden.